Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
«Titelblatt
«Tipps
Le 29 Août 2018

Das Drei-Schichten-Prinzip

Für Redacción Barrabes - 0
Worum handelt es sich bei dem (Drei)-Schichten-Prinzip und wozu dient es?

GESCHICHTE DES SCHICHTENPRINZIPS
Bergbekleidung bestand zwar schon immer aus mehreren Kleidungsschichten, aber die Geburtsstunde des Drei-Schichten-Prinzips, so wie wir es heute kennen, liegt im Jahr 1986, als die norwegische Bekleidungsfirma Helly Hansen diese Kombination als die geeignetste für Bergsteiger vorschlug.

Zwei Schlüsselelemente waren ausschlaggebend bei der Entwicklung des Drei-Schichten-Prinzips, und zwar die Erfindung der Basisschichten aus Kunstfasern und die ersten Jacken mit wasserdichter und atmungsaktiver Membran. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die wasserdichten Jacken nicht atmungsaktiv und wurden nur in bestimmten Situationen verwendet, denn das Tragen dieser Art von Jacken von Bergsportlern und Outdoor-Sportlern bei sportlichen Betätigungen und intensiver Bewegung bedeutete eine regelrechte Schweißhölle. Mit den zuvor genannten Produktentwicklungen entstand ein wirkungsvolles System zur Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung.

SCHUTZ VOR KÄLTE UND FEUCHTIGKEIT
Zur Ausübung einer sportlichen Aktivität in den Bergen bei schlechten Wetterverhältnissen ist es wichtig, warm und trocken zu bleiben. Andernfalls besteht die Gefahr einer Unterkühlung, die schwerwiegende Folgen haben kann. Um eine Unterkühlung zu verhindern, muss man sich vor zwei Dingen schützen:

  • Witterungseinflüsse: Regen, Schnee oder Wind sollten nicht über die Außenschicht zum Körper gelangen, damit dieser trocken und warm bleibt.
  • Schweißableitung: Trotz der niedrigen Temperaturen, die in den Bergen herrschen, können Sie durch die sportliche Tätigkeit nass geschwitzt sein. Das Stoppen der sportlichen Tätigkeit kann ein plötzliches Absinken der Körpertemperatur verursachen, was zu ernsthaften Problemen führen kann.

Das heißt, zusätzlich zum Schutz vor äußeren Einflüssen muss der Körper auch schweißfrei und trocken gehalten werden.

Die beste Lösung zu diesem Problem stellt das Schichtenprinzip dar. Im Laufe der Zeit wurden die Materialien und Designs immer weiterentwickelt und verbessert, aber auch noch drei Jahrzehnte nach seiner Entstehung wird das Drei-Schichten-Prinzip in der Outdoor-Bekleidet angewendet.

BESTANDTEILE DES SCHICHTENPRINZIPS
Das Basis- oder Standardsystem besteht aus drei Schichten. Jede Schicht hat eine eigene Funktion innerhalb der Gesamtfunktion, die darin besteht, vor Witterungseinflüssen und/oder vor Feuchtigkeit, die durch die eigene Schweißproduktion entsteht, zu schützen. Deshalb verfügt jede Schicht über andere Eigenschaften und verwendet spezielle Materialien und Designs, um als Teil des Schichtenprinzips seiner Aufgabe gerecht zu werden.

Basisschicht

Die Basisschicht ist die innere Schicht, die direkt auf der Haut anliegt. Hergestellt aus schnell trocknenden Materialien wie zum Beispiel Kunstfasern oder Merinowolle. Die Basisschicht hat die Aufgabe, den Körper trocken zu halten und die Feuchtigkeit, die durch die eigene Schweißproduktion entsteht, in die isolierende Schicht abzuleiten. Im Winter kann sie auch zum Wärmen dienen, dies ist aber nicht ihre Hauptfunktion. Basisschichten existieren in verschiedenen Dicken und es sollte immer diejenige gewählt werden, die sich der Temperatur und der sportlichen Betätigung, die ausgeübt werden soll, anpasst.

Auswählen der Basisschicht

Devold Active Vision Shirt – Basisschicht für Frauen aus Merionowollfasern.
Isolierende Schicht

Die Aufgabe der isolierenden Schicht ist das Speichern der Körperwärme. Sie muss auch atmungsaktiv sein, um die Feuchtigkeit aus der Basisschicht aufnehmen zu können und nach außen abzuleiten. Als Isolierschicht existieren viele verschiedene Möglichkeiten. Zunächst sind die üblichen Fleecejacken zu nennen, die gut wärmen und die Feuchtigkeit hervorragend ableiten. Andererseits bieten sie wenig Schutz vor Wind und Regen. Softshell-Jacken können ebenfalls als Isolierschicht dienen. Softshell-Jacken sind elastisch und abriebfest (gut geeignet zum Klettern und Bergsteigen), wobei ihr größter Vorteil darin liegt, dass sie gut vor Wind und Regen schützen. Auch wenn dieser Schutz gegenüber einer Hardshell-Jacke geringer ist, reicht eine Softshell-Jacke bei leichtem Regen oder Wind aus und es ist nicht erforderlich, eine komplett wasserdichte Schutzschicht zu verwenden. Softshell-Jacken sind bei leichtem Regen wasserabweisend und im Vergleich zu Hardshell-Jacken sind sie aus flexibleren, bequemeren und atmungsaktiveren Materialien hergestellt. Auch leicht gefütterte Jacken sind eine gute Option für die Isolierschicht. Sie sind vielseitiger als Fleecejacken, aber vor allem leichter und elastischer. Mit ausgezeichneten Wärmequalitäten nehmen leicht gefütterte Jacken zusammengefaltet wenig Platz im Rucksack ein, was ein großer Vorteil ist, wenn das Fassungsvermögen des Rucksacks begrenzt ist oder das Gewicht eine entscheidende Rolle spielt. Auch wenn sie die von der Basisschicht abgeleitete Feuchtigkeit gut aufnehmen, funktionieren Fleecejacken in diesem Punkt immer noch besser. Deshalb werden Fleecejacken nach wie vor verwendet, vor allem bei geringer Kälte oder bei starker sportlicher Betätigung.

Patagonia Better Sweater Fleece Jacket – eine klasssische isolierende Zwischenschicht.
Schutzschicht

Für die Schutzschicht werden Jacken mit wasserdichten und atmungsaktiven Membranen verwendet. Diese Membranen (wie zum Beispiel die von Gore Tex) verhindern, dass Regen, Wind und Schnee durch die Jacke hindurchdringen, und sorgen gleichzeitig dafür, dass die Feuchtigkeit entweichen kann. So wie bei den Basis- und Isolierschichten auch, existieren verschiedene Optionen bei der Wahl der Schutzschicht, je nach sportlicher Aktivität, die ausgeübt werden soll und je nach Wetterbedingungen. So kann zum Beispiel eine zweilagige Schutzschicht gewählt werden. Jacken mit einer zweilagigen Schutzschicht sind die vielseitigsten und bequemsten und können bei den meisten sportlichen Aktivitäten unter nicht allzu extremen Bedingungen zum Schutz vor Regen und Wind verwendet werden. Darüber hinaus existieren die dreilagigen Hardshell-Jacken. Diese Jacken werden als „bombensicher“ bezeichnet, sie wurden speziell für die härtesten Bedingungen entwickelt, die zum Beispiel beim Bergsteigen gegeben sind und wo Schutz vor Feuchtigkeit, Wind und vor Abrieb durch Felsen entscheidend ist. Der Nachteil dieser Jacken ist, dass sie steifer und unbequemer sind, da sie regelrecht eine Rüstung darstellen. Zuletzt sind die leichten Funktionsjacken zu nennen. Diese sind sehr gut geeignet für alle sportlichen Aktivitäten, bei denen es auf das Gewicht ankommt. Sie sind jedoch nicht so beständig gegenüber Abreibungen, durch Felsen oder Rücksäcke.

Indem diese drei Schichten miteinander kombiniert werden, wird ein System geschaffen, das vor Witterungseinflüssen schützt und gleichzeitig den Schweiß, der bei sportlicher Betätigung entsteht, nach außen ableitet, wodurch der Körper trocken und warm und somit sicher gehalten wird.

The North Face Apex Flex GTX® 2.0 Jacket – eine Gore-Tex drei Schichten Shelljacke mit innovativen, flexiblen Materialien.
ANPASSUNGSFÄHIGES SYSTEM
Ein weiterer Vorteil des Schichtenprinzips ist seine Vielseitigkeit. Da jede Schicht aus einem eigenständigen Kleidungsstück besteht, können diese je nach sportlicher Betätigung und klimatischen Bedingungen aus- und angezogen werden, wobei die beste Kombination für jede Situation zu wählen ist. Oftmals (zum Beispiel bei Nieselregen mit geringer Kälte) verstärkt die Schutzschicht unser Schwitzen und mindert unseren Komfort, da der hohe Schutz, der von der Schutzschicht geboten wird, nicht erforderlich ist. Eine Basisschicht und eine Softshell-Jacke würden bei dieser Gelegenheit vollkommen ausreichen. Sie bieten genügend Schutz und sorgen für einen trockenen Körper und Komfort. Falls der Regen unerwartet stärker wird, kann auch eine ultraleichte Schutzschicht getragen werden. Bei extrem kalten Temperaturen oder auch während der Pausen ist die Kälte spürbar und es kann eine zusätzliche vierte Wärmeschicht verwendet werden, wie zum Beispiel Daunen- oder Kunstfaserjacken. Diese Jacken, die eine Zusatzschicht bilden, sind leicht und können im Rucksack verstaut werden. Dadurch ist man auf alle Eventualitäten vorbereitet, ohne viel Gewicht mit sich zu schleppen.

Im Folgenden nun eine Zusammenfassung der verschieden typischen Kombinationsmöglichkeiten von Schichten, unter welchen Bedingungen jede Kombination zu verwenden ist und aus welchen Gründen.

Rab Women’s Microlight Alpine Jacket – Isolationsjacke aus Daunen, die 4. Schicht bei extremer Kälte.
BASE, MID, AND OUTER LAYERS AT BARRABES
BASIS-, ISOLIER- UND SCHUTZSCHICHTEN BEI BARRABES
Nachdem wir Sie über das Drei-Schichten-Prinzip informiert haben und Sie nun wissen, wie dieses funktioniert, können Sie nun unsere Auswahl an Kleidungsstücken für jede Schicht bei Barrabes durchstöbern. Gerne können Sie sich für weitere Informationen auch mit unserem Kundenservice in Verbindung setzen.

Basisschichten

Männer tops

kaufen

Frauen tops

kaufen

Männer lange Unterhosen

kaufen

Frauen lange Unterhosen

kaufen


Isolierende Schichten

Fleecejacken Männer

kaufen

Fleecejacken Frauen

kaufen

Stretch Fleecejacken Männer

kaufen

Stretch Fleecejacken Frauen

kaufen

Softshelljacken Männer

kaufen

Softshelljacken Frauen

kaufen

Jacken mit Kunstfaserfüllung Männer

kaufen

Jacken mit Kunstfaserfüllung Frauen

kaufen


Schutzschichten

Hardshells Männer

kaufen

Hardshells Frauen

kaufen

Leichte Funktionsjacken Männer

kaufen

Leichte Funktionsjacken Frauen

kaufen


Gefüllte Jacken

Daunenjacken Herren

kaufen

Daunenjacken Frauen

kaufen
Tags:
Bergkleidung barrabes Tipps

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Newsletter abonnieren & sparen
OK
Folge uns
© 1995-2018 Barrabes Esquí Montaña S.L.U. Alle Rechte Vorbehalten. (P)