Verwendung von Cookies
Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von dritten um ein einfacheres Navigieren und einen besseren Service zu ermöglichen. Sollten Sie weiter auf unseren Seiten surfen verstehen wir dies als Einverständniserklärung mit unseren Richtlinien zur Benutzung von Cookies
«Titelblatt
«Technologien
Le 29 Juin 2017

Michelin-Sohlen für die Trailrunning-Schuhe von Mizuno

Für Redacción Barrabes - 0
Die japanische Marke sich dazu hat entschieden, sich die Erfahrung von Michelin für die Herstellung ihrer Sohlen zu Nutze zu machen.

Mizuno Hayate 3
Einer der wichtigsten Aspekte – wenn nicht sogar der wichtigste – bei Laufschuhen für die Berge ist die Sohle. Die Sohle stellt den direkten Kontakt zum Gelände dar und ermöglicht uns das Überqueren von kantigen, nassen, matschigen und mit Geröll überzogenen Stellen.

Das Design und die Art des Materials machen den Unterschied und in vielen Fällen ist es nicht leicht, den Bedürfnissen eines Läufers nachzukommen, da sich für jedes Gelände ein bestimmtes Design und Material am besten eignet. Dennoch sind die Sohlen heutzutage im Vergleich zu denen vergangener Jahre schon wesentlich vielseitiger einsetzbar.

Die japanische Marke hat für die Entwicklung ihrer Sohlen eine Entscheidung getroffen: eine Zusammenarbeit beim Entwerfen und Herstellen mit dem erfahrenden französischen Reifenhersteller Michelin.

Dank dieser Zusammenarbeit hat Mizuno Zugriff auf die derzeit besten Zusammensetzungen (Outdoor Compound), Jahrzehnte lange Erfahrung in I+D im Bereich der Automobile und Motorräder sowie auf gründlich getestete Designs. Den Sohlen liegen das Material und Design zweier Reifen von Michelin zu Grunde:

Wild Mud, ein Reifen für Geländefahrräder, der besonders für seine Haftung und Widerstandsleistung bekannt ist sowie Schmutz und Schlamm nicht ins Profil lässt oder schnell wieder abwirft. Er wurde für die Herstellung der Sohle der Modelle Wave Mujin, für Langstreckenläufe, und Wave Daichi, hier in etwas leichterer und dynamischer Ausführung, verwendet.

Mizuno Mujin 3

Mizuno Daichi
Wild Rock ist ebenfalls ein Reifen für Geländefahrräder, allerdings für äußerst unebenes und extremes Gelände. Dieses Modell wird für die „fliegenden Laufschuhe“ mit dem Namen Wave Hayate eingesetzt. Der schnelle und dynamische Schuh von Mizuno ermöglicht eine genaue Rezeption des Geländes und eignet sich optimal für schnelle und wettkampforientierte Trainingseinheiten.

Mizuno Hayate 3
Das Ergebnis ist eine der besten Haftungen bergabwärts, eine außerordentliche Traktion auf jeglichem Gelände, hervorragende Leistungen bei Matsch – dies gilt vor allem für Wild Mud- und dank des Outdoor Compound eine außergewöhnliche Lebensdauer für Sohlen mit derartiger Haftung.
Tags:
michelin mizuno trailrunning-schuhe

Kommentare

Um einen Kommentar hinterlassen zu können, bitte bei Barrabes.de anmelden. Bitte hier klicken, um sich anzumelden.
Für diesen Artikel liegen keine Bewertungen vor.

Newsletter abonnieren & sparen
OK
Folge uns
© 1995-2018 Barrabes Esquí Montaña S.L.U. Alle Rechte Vorbehalten. (P)